Norderdonn

Als Norderdonn bezeichnet man den nördlichen Teil des ursprünglichen St.Michaelisdonns, also die Gebiete in der Marsch , bzw. auf dem „Donn" nördlich des Ortskerns und westlich der Bahnlinie Hamburg-Westerland.
Norderdonn war bis 1885 eine eigenständige Bauernschaft und ist früher auch unter den Namen St.Michaelis-Norderdonn und St.Michaelis-Norderdonnerwurt bekannt gewesen.

Bis 2002 befand sich auf dem Norderdonn die „Zuckerfabrik Süderdithmarschen". Heute ist hier eine große freie Fläche, auf der in Zukunft Gewerbebetriebe angesiedelt werden sollen.
Norderdonn bildet heute einen Teil St.Michaelisdonns mit teilweise schon relativ alter Bebauung, aber auch integrierten Neubauten. Hier befindet sich die Biogas-Anlage des Ortes sowie das Trainingsgelände des ADAC-Motorclubs "die Wühlmäuse".

Neben der zur geschlossenen Ortschaft gehörenden Bebauung liegen bei Norderdonn auch noch einige landwirtschaftliche Betriebe und einzelne Wohnhäuser außerhalb der Ortschaft in der Marsch - in den Gemarkungen St.Michaelisdonner Feld und Brustwehr.

 


Sankt Michaelisdonn, den 01.08.2014